Artikel Navigation

Pfingstfahrt auf Glan und Nahe


Am Pfingstwochenende fand die Wanderfahrt auf dem Glan und der Nahe statt. Bereits am Freitagabend errichteten Felix, Michael F. und Michael M. das Basislager auf dem Vereinsgelände des VfL Bad Kreuznach. Am Samstagmorgen ging es dann mit 10 Booten zur Einstiegsstelle in Medard. Nachdem wir die Leihbootfahrer hinter uns gelassen hatten, die zeitgleich die Einstiegstelle nutzten, wurden an diesem Tag insgesamt 17 Kilometer auf dem Glan zurückgelegt.

articles: 2012-ostern-lison04.jpg

Nach einer Pause in Meisenheim trugen wir – zu einer langen Kette aufgereiht – die 10 Boote um das dortige Wehr und durch den halben Ort. Viele Spaziergänger blieben stehen und staunten über unsere bunte Boote-Kette. Die Einstiegsstelle war dann jedoch nicht so richtig auszumachen. Kurzerhand entschieden wir uns, einfach auf dem Gehweg in die Boote zu steigen und die Böschung hinab in den Glan zu rutschen. Dank starker Männer wurden die Boote in ihrer rasanten Abfahrt etwas gebremst.

In Rehborn wurde eine Mittagspause eingelegt. Gestärkt von Strammen Max, Riesencurrybratwurst sowie Kaffee und Kuchen wurden dann die letzten Kilometer zurückgelegt. Nach dem gemeinsamen Grillen klang der Abend am Lagerfeuer aus.
Am Pfingstsonntag wurde mit 5 Booten auf der Nahe eingesetzt. Der Wasserstand war hier sehr gering, an einigen Stellen setzten die Boote auf, so dass wir auch einmal aussteigen mussten. An anderen Stellen gab es hingegen tolle Wellen – von Christoph, Felix, Michael und MiFu konnte ich an diesem Tag viel über Richtungsänderungen und Wasserverläufe lernen, so dass selbst das Durchfahren eines Wehrs möglich wurde.

Am letzten Tag des Pfingstwochenendes zogen dann die vier Männer allein los, um noch einmal einen anderen Abschnitt der Nahe zu befahren.
Es war ein rundum schönes Wochenende – und mein erstes mit dem WKV. Ich freue mich auf viele weitere Fahrten!

Astrid


Seitenaufbau in 0.01 Sekunden
867,195 eindeutige Besuche