Artikel Navigation

Start in die Kanuslalomsaison 2012


Im Leistungsklassebereich stehen mit den Olympischen Spielen in London und den Europameisterschaften in Augsburg glanzvolle Saisonhöhepunkte bevor.


Für Tim Maxeiner bedeutete das im Winterhalbjahr volle Konzentration auf den Kanuslalomsport verbunden mit einem 6-wöchigen Trainingslager in Australien. Auf der Olympiastrecke von 2000 in Sydney, lassen sich dort unter optimalen klimatischen Bedingungen, gemeinsam mit der gesamten dort vertretenen Weltelite des Kanuslaloms, die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison legen. Im März und April gilt es dann sich gezielt auf den für die Qualifikation ausgewählten Kanuslalomstrecken in Augsburg und Markkleeberg/Leipzig weiter in Wettkampfform zu bringen. Ende März steht dabei mit einem Internationalen Ranking Rennen in Markkleeberg eine erste Standortbestimmung bevor. Ende April wird es dann ernst. In je 2 Rennen wird in Augsburg und Markkleeberg über den Olympiastarter für Deutschland (es gibt nur einen Startplatz pro Nation!) und die 3 Startplätze für die EM in Augsburg entschieden.


Für Fee Maxeiner, die sich neben ihrem Studium in Augsburg in der deutschen Kälte und einem 1-wöchigen „Warmwasserlehrgang“ in Pau/Frankreich auf diese Wettkämpfe vorbereitet hat, geht es in diesen Rennen um nicht weniger als die U 23 Qualifikation zur Europameisterschaft in Solkan/Slowenien (3 Startplätze).

Unsere Nachwuchsfahrer haben mit der bewährten Organisation durch Isabelle Arnold-Kunz zusammen mit ihren Trainern Richie Kunz, Katrin Bader und Robert Kunz den ganzen Winter hindurch fleißig trainiert und darüber hinaus in mehreren Wochenendlehrgängen in Hüningen/Frankreich, an ihrer Technik gefeilt.

Der Gewinn von 15 Hessentiteln im Jahr 2011 hat gezeigt, dass wir auch hier auf einem guten Weg sind und im Kleinen bereits beachtliche Erfolge vorweisen können. Dies beweist auch die Berufung von 3 Sportlern in den D-Kader des Hessischen Kanuverbandes. Es handelt sich dabei um die beiden Jugend-/Juniorenfahrer Thorsten Graubner und David Ziebarth und den Schüler B Marc Albert Duda.


Der erste Start für das komplette Nachwuchsteam wird traditionell Ende März in Eitorf auf der Sieg erfolgen. Um Ostern steht ein 1-wöchiger Lehrgang in Südfrankreich auf dem Programm.

Nach den neuen deutschen Wettkampfbestimmungen findet Anfang Mai bei den Süddeutschen Meisterschaften in Bad Kreuznach für den Nachwuchs ein wichtiges Ausscheidungsrennen für die Teilnahme am Deutschen Nachwuchscup und den Deutschen Meisterschaften 2012 auf dem Programm. Das Slalomteam freut sich über jeden Besucher!


Für unsere ambitionierten Jugend-/Juniorenfahrer findet Mitte April ein mehrtägiger Vorbereitungslehrgang des Hessischen Kanuverbandes in Lofer statt, wo Mitte Mai die Qualifikation für die Juniorenweltmeisterschaft in Wausau/USA ausgefahren wird. Also ein volles Programm!

Bleibt unseren Sportlern eine gesunde und erfolgreiche Saison 2012 zu wünschen, verbunden mit dem Quäntchen Glück, dass man immer braucht, um im Sport ganz vorne zu sein.

Michael Maxeiner


Seitenaufbau in 0.02 Sekunden
867,186 eindeutige Besuche